MAC OR Hütschenhausen e. V.
MAC OR Hütschenhausen e. V.

Chronlogie im Detail 1992

1. Off-Road-Bahn auf dem Gelände der Pegulan

 

Nach Gesprächen mit den verantwortlichen Personen der Fa. Pegulan erhielten wir die Genehmigung, das Freigelände neben dem Parkplatz der Pegulan zu nutzen.
Die Zufahrt zum Gelände war durch eine Schranke abgesperrt.

 

1991 nutzten wir das Gelände ohne spezielle Einrichtungen.
Der Fahrerstand war ein ca. 70 cm hoher aufgeschütteter Sandhaufen.

 

Erst 1992 wurde das Gelände gestaltet. Mit lose herumliegenden Bäumen errichteten wir eine Abgrenzung als natürlichen Holzzaun.
Der Fahrerstand wurde mit Hilfe eines Radladers auf ca. 2,00 m Höhe aufgeschüttet und mit
einem hölzernen Geländer versehen.


Bahnlänge: ca. 105 m
Bahnbreite; ca. 2,50 - 3,00m
Untergrund: Gewachsener roter Sand
Besonderheiten: Lange Steilwandkurve


Ein wunderschönes Gelände.


Stromanschluss - nicht vorhanden
Wasseranschluss - nicht vorhanden
Überdachtes Fahrerlager - nicht vorhanden
Toiletten - nicht vorhanden

 

Das laden der Akkus erfolgte über ein Ladegerät, das an die Autobatterie angeschlossen wurde.
Das erforderliche Wasser brachte jeder in Kanistern mit.
Die Stromversorgung des Computers wurde bei Rennen über einen benzinbetriebenen Generator sichergestellt.
Das bedeutete, dass permanent der Motor des Generators zu hören war.
Es gab keine vorhanden Tische und Stühle.
Die Teilnehmer brachten alles selbst mit.

1. Hallenrennen 1992

 

Unser 1. Hallenrennen fand am 10. und 11. Oktober in der Turnhalle der Reichswaldschule in Ramstein-Miesenbach statt.
Dazu mussten wir die komplette Halle mit Teppichmatten 2,00 x 1,00m - auslegen und miteinander verkleben.
Diese Teppichmatten mussten wir mit einem LKW freitags von der Sporthalle Hütschenhausen nach  Ramstein transportieren - und montags nach dem Rennen wieder zurück.

 

Der Erfolg dieses Rennens aber war die Mühe wert.
Zu Beginn hatten wir mit der Teilnehmerzahl von 101 Fahrern ein kleines „Problem", da dies ja unser erstes Rennen in der Halle war.
Mit Unterstützung aller und eines Bekannten aus der Szene bei der Rennleitung und Zeitnahme lief die
Veranstaltung aber recht gut über die Bühne.
Gefahren wurde übrigens im Abstand von 2 Minuten.

 

Insgesamt 101 Teilnehmer:
- 45 Teilnehmer Off-Road Elektro 4 WD
- 21 Teilnehmer Off-Road Elektro 2 WD
- 35 Teilnehmer Monster-Truck Elektro

 

Dabei waren auch der amtierende Deutsche Meister Falter Sascha und Teilnehmer an der
Weltmeisterschaft Christian Keil.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Gestaltung der Internetseite MAC OR Hütschenhausen e. V.